Gesangsunterricht

Atemtechnik

ATEMTECHNIK


Eine gute Atemtechnik ist für die Gesangsstimme unabdingbar.

Schon bei der kostenlosen Probestunde wird der Atemtyp festgestellt, um von Anfang an korrigierend einzuwirken.

Allein die KÖRPERHALTUNG kann für die Atemprobleme aufschlussreich sein. Mit einem Hohlkreuz lässt es sich sehr schwer klassisch singen. Genauso wenig mit einer Hoch- oder Flachatmung. Für Rock- oder Popgesang mag dies alles eventuell nicht so von Belang sein. Die Gesangsausbildung im klassischen Bereich basiert aber auf einer exzellenten Atemtechnik.
DIES ALLES GILT SELBSTVERSTÄNDLICH AUCH FÜR CHORSÄNGER/INNEN.

Jede Unterrichtsstunde beginnt mit Atemübungen. Das ist die Basis für den Unterricht und sollte auch zuhause geübt werden. Denn einmal pro Woche (in der Unterrichtsstunde) ist zu wenig, um alteingefahrene Gewohnheiten abzutrainieren und einen raschen Fortschritt zu erreichen.








Hauser erklärt seinen Schülern anhand von anatomischen Lehrtafeln, wie wichtig für das Singen (und auch für die Gesundheit) vor allem die richtige Körperhaltung ist.

INSTRUMENTALISTEN


Gesangsschüler/innen, die ein Instrument spielen oder auch erst lernen, ersucht Manfred Hauser diese Instrumente bei Gelegenheit in die Gesangsstunde mitzunehmen, um die Körperhaltung und Atmung beim Spielen zu beobachten.

Bei einem Großteil der Instrumentalisten ist die Körperhaltung (und die Atemtechnik) zu verbessern.

Es hat wenig Sinn, wenn im Gesangsunterricht auf die perfekte ATMUNG und KÖRPERHALTUNG geachtet wird und diese Techniken nicht beim Spielen eines Instrumentes angewendet werden. Die Gesangsausbildung ist damit beeinträchtigt.

Manfred Hauser korrigiert also während des Gesangsunterrichts auch die Körperhaltung beim Spielen der jeweiligen Instrumente.

 


Noch ein Vergleich bei einer Schülerin, die jedoch kein Blasinstrument spielt ANKLICKEN

Atmung beim Fitnesstraining


Bei diesem unkonventionellen Gesangsunterricht interessiert Manfred Hauser u.a., wer von seinen Schüler/innen regelmäßig ein Fitness-Studio besucht. Um außerhalb des Gesangsunterrichts die Atmung zu beobachten, ist der Gesangspädagoge auch mal beim Training dabei. Er macht kurze Filmaufnahmen und Fotos, um anschließend im Unterricht darauf einzugehen.

Genauso wie bei den Instrumentalisten (s.o.) nützt es sehr wenig, wenn in der Gesangsstunde der Schwerpunkt zunächst auf der Atmung liegt und im Fitness-Studio diese Technik nicht berücksichtigt wird. Der Gesang kann damit beeinträchtigt werden.

Dasselbe gilt für das Joggen, bei dem viele Freizeitsportler nicht die richtige Atmung anwenden (sind meistens sog. HOCHATMER )

Einige Bilder von einem solchen Termin Hausers im Fitness-Studio.

(zum Vergrößern anklicken)





IN DIE NÄCHSTE GESANGSSTUNDE NIMMT HAUSER DEN DVD-PLAYER MIT, UM DIE AUFNAHMEN MIT DEM SCHÜLER ZU ANALYSIEREN.

Analyse am DVD-Player.

Eine nicht so übliche Unterrichtspraxis wird damit geboten.



Das ZWERCHFELL

Das Zwerchfell ist der stärkste Muskel im Körper und nach dem Herzen der wichtigste.

Bei der gesamten Gesangsausbildung wird auf die effiziente Zwerchfellarbeit höchste Aufmerksamkeit gelegt.

ATMUNG UND ALLGEMEINE GESUNDHEIT

Die Atemtechnik ist auch für das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit von immenser Bedeutung.

Die Wartezimmer der Arztpraxen sind voll mit Patienten, die jahrzentelang einer Fehlatmung erlegen sind. Hier einige Beispiele, die deutlich machen sollen, wofür die richtige Atmung sorgt:

Verbesserung der Sauerstoffversorgung

Kohlendioxyd wird abgearbeitet

Verbesserung der arteriellen Blutversorgung

Vorbeugung bei Venenwandschwächen (Krampfadern)

Verhütung von Thrombosen


DAS ZWERCHFELL WIRKT WIE EINE SAUG- u. DRUCKPUMPE.

Bei richtiger Atmung wird sowohl ein hoher als auch ein zu niedriger Blutdruck günstig beeinflusst.

Das Herz wird durch die Zwerchfelltätigkeit bei seiner Arbeit entlastet, da das Zwerchfell bei richtiger Atmung dem Herzen einen Großteil der Arbeit abnimmt.

DIES SIND NUR GANZ WENIGE BEISPIELE, WARUM EINE GUTE ATEMTÄTIGKEIT NICHT NUR FÜR SÄNGER SO WICHTIG IST, SONDERN FÜR ALLE MENSCHEN, DIE AUF IHRE GESUNDHEIT ACHTEN.






Einatmung

Mundraumöffnungen

Atemverzweigungen beim Singen